23.07.2015 TRAUN - Laakirchen bis Steyrermühl

Besichtigung der Strecke zwischen dem Wehr bei Laakirchen und dem Kohlwehr in Steyrermühl. Da die gesamte Strecke zwischen Gmunden und Traunfall von vielen Wehren unterbrochen ist und damit mit viel Umtragungen verbunden, ist es einfacher, sich nur ein Teilstück zwischen 2 Wehren anzusehen, was auch am Abend zeitlich noch leicht möglich ist.

In diesem Fall bin ich in Steyrermühl unterhalb des Kohlwehres eingestiegen und habe das Boot über das Wehr in den Staubereich oberhalb gezogen. (bei den Temperaturen von über 30° eine willkommene Abfrischung)

Danach lässt es sich leicht im Staubereich bis zum Wehr bei Laakirchen hochpaddeln. Dieses ist wegen seiner imposanten Konglomeratfelsen sehenswert, in denen sich auch mehrere ausgewaschene Höhlen befinden. Bei geringem Wasserstand lässt sich das Boot gut entlang des Fischaufstiegs hochziehen.

Nach einer gemütlichen Pause gings dann wieder flußabwärts zurück zum Ausgangspunkt. Um nicht das Boot wieder über das Kohlwehr hinunterlassen zu müssen, kann man etwa 100 Meter vorher am linken Ufer bei einem kleinen Badeplatz aussteigen - Bootswagen zum Raufgehen zur Zugangsstraße empfehlenswert.