12.05.2018 INNBACH Arthofer bis zur Donau bei Wilhering

Ein wunderschöner Frühlingstag kündigt sich an und ich will Ihn in vollen Zügen bei meiner Lieblingsbeschäftigung genießen - den Kanufahren.

Ich bin alleine unterwegs und durfte mir den kleinen Solo von Eva ausborgen -DANKE!!!

Unterwegs bin ich am Innbach kurz nach der Ableitung des Planbachs in der Nähe von Eferding.

Der Wasserstand ist niedrig aber ausreichend.

Der Vorteil bei einer Solofahrt ist, dass man sehr leise unterwegs sein kann und dann hinter jeder Biegung mit einer überraschenden Begegnung rechnen kann. In meinem Fall ein junges Rehkitz, Gänsesäger Familie, Karpfen im Wasser, ...

Aber allein das Summen und Gezwitscher rund um einen lässt einen lauschen und beobachten.

Im Unterlauf kommt auch noch die Nase in Ihren Genuß. Am Ufer stehen unzählige Akazien in voller Blüte und verströmen Ihren betörenden Duft. Kurz bevor der Innbach in Donau mündet gibt es neues Hinderniss - eine Fischreuse mit einer Zählanlage für den Fischaufstieg weiter flußauf in die Aschach und retour in die Donau.

Die Umtragung ist aber einfach auf der rechten Seite möglich. In der Donau bei Wilhering mit Blick auf des Schloß Ottensheim am linken Donauufer ist dann Endstation für heute.