05.05.2016 DONAU-ASCHACH-INNBACH

Einstweilen ist im Fischaufstieg Ottensheim auch die Zuleitung von der Donau geöffnet, hier wird mittels 2 Schleusen abhängig von dem Wasserstand der Donau auch der Pegel des Fischaufstiegs reguliert. Direkt unterhalb der Schleusen wurde auch ein Art Reuse gebaut, mit der aber nicht Fische gefangen sondern nur der Bestand gezählt werden soll. Die Parkmöglichkeit bei der Schleuse wurde leider bereits mit Ketten abgesperrt, Parken ist etwas unterhalb bei der Einfahrt zu einem Schotterwerk möglich. So starteten wir auf der Donau bei Brandstatt, zweigten in das etwa 1.6km lange Begleitgerinne ab um über 7km auf Aschach und 6km am Innbach wieder zurück zur Donau zu gelangen.

der Charakter dieser Strecke variiert von kleinem mäanderndem Bach über ein verzweigtes Gerinne mit kleinen Inseln bis hin zu Auähnlichen Strukturen. Nach der Einmündung des Innbachs wird der Lauf wieder etwas geradliniger und träger, bevor kurz vor der Mündung in die Donau das Gefälle und damit die Geschwindigkeit nochmals deutlich zunimmt. hier sind auch paar Kehrwasser zum Üben versteckt. Ein neues Kleinod in unserer Gegend, das einen Besuch lohnt.