Kanutouren in Deutschland

(alphabetisch sortiert)


Argen

Die Argen in der Nähe von Wangen im Allgäu - Landkreis Ravensburg.


Chiemsee

Bei leicht frostigen Temperaturen trafen sich ein paar wetterfeste Kanuten zum gemeinsamen Adventpaddeln am Chiemsee. Am ersten und zweiten Adventwochenende findet auf der Fraueninsel alljährlich ein schönerAdventmarkt statt.


Donau

Sommertour von Straubing bis Deggendorf in Niederbayern.

Herbsttour von Vohburg durch den Donaudurchbruch nach Kelheim.


Königsee Ache

Die aus dem Königsee entspringende Ache im Landkreis Berchtesgadener Land. Von Berchtesgaden bis Wehr in Marktschellenberg. (keine Bilder vorhanden)


Kößlarner Bach

Etappe 1: Würding bis Gögging

Etappe 2: Gögging bis Inzing

Diese Ausfahrt gehört in die Kategorie "Kleinstgewässer" und ist richtigen Naturfreaks ans Herz zu legen, die mit der Natur auf "DU und DU" sein wollen. Recht viel näher kommt man der Flora entlang eines Baches kaum noch.

Am Einstieg bei Würding ist der Bach zumindest so breit, dass man links und rechts vom Boot auch noch das kristallklare Wasser zu sehen bekommt.


Mangfall
Landkreis Miesbach - Nähe Weyarn.

Fluß in bewaldeter Schlucht mit einigen Rutschen und Steinwürfen sowie umgefallenen Bäumen.

 


Ranna
Der obere Ranna Stausee im Landkreis Passau. Kleiner Stausee mit Badebetrieb

 


Regen
Der Regen im Landkreis Cham. Befahrung von Pösing bis Regenstauf.

 

Flussbeschreibung


Saalach
Startpunkt im österreichischen Unken und Fahrt bis zum Stausee kurz vor Bad Reichenhall.


Werra

Bad Sooden-Allendorf bis Witzenhausen

Die Werra zwischen Bad Sooden-Allendorf und Witzenhausen im Grenzgebiet zwischen Hessen und Thüringen

Meiningen bis Heringen

Die Werra ist ein Kleinfluss an der ehemals Innerdeutschen Hessen und Thüringen. Er fließt meist mit Strömung zwischen 3 und 5 km/h durch eine hügelige Landschaft  mit vielen Schlössern und Burgen. Bei einer gemütlichen Fahrt zwischen waldigen Ufern und fruchtbaren Ebenen locken dazwischen immer auch nette Orte für eine Pause. Egal ob zur Kaffeepause oder Mittagessen oder nur für einen Spaziergang, die schönen Fachwerkbauten und teils historischen Ortskerne lohnen einen Abstecher. Für jene die am Fluss pausieren wollen stehen immer wieder gut markierte Rastplätze mit überdachten Bänken zur Verfügung. Die eine oder andere Rast kann man auch gut gebrauchen, da regelmäßige Wehre ein Ausräumen des Bootes und Umtragung nötig machen. Für manche Wehre ist ein Bootswagen empfehlenswert.