Kanutouren in der tschechischen Republik


Lainsitz

Die Lainsitz, in Tschechien Lužnice, ist ein Nebenfluss der Moldau in Österreich und Tschechien. Die Gesamtlänge beträgt etwa 200 Kilometer, davon 43 in Österreich. Die deutsche Bezeichnung war bis 1918 in Böhmen jedoch nicht Lainsitz, sondern Luschnitz. Die Lainsitz durchfließt den nördlich von Třeboň liegenden größten Teich Mitteleuropas (Rosenberger Teich, 489 ha). Zum Schutz dieses Teiches vor Fluten wurde die Nová řeka (der neue Fluss) errichtet, ein Kanal, der Lainsitzwasser in die Nežárka leitet. Der alte Lauf ist landschaftlich schöner, auch wenn in dem Au-ähnlichen Verlauf immer wieder mit Hindernissen durch Bäume und Sträucher zu rechnen ist.