Der Grundlsee

Der Grundlsee ist ein Gebirgsee (708 m. ü. A.) im steirischen Salzkammergut.

Mit 4,22km² ist er auch der größte See des Bundeslandes Steiermark.

Er ist für sein kristallklares Wasser bekannt und daher bei Fischern und Tauchern sehr bekannt.

Ein beliebter Einstiegsort der Taucher ist direkt neben dem Gasthof Rostiger Anker in Gößl.

Dieser hat auch eine Webcam, wo sich über die aktuelle Wetterlage informieren kann.

Direkt hinter dem Gesthof liegt der Campingplatz Gößl. Hier ist man nur wenige Meter vom See entfernt und hat einen wunderschönen Rundumblick auf die umliegende Bergwelt des Toten Gebirges.

Wenn man nicht selber kochen will, ist der Rostige Anker nicht weit, der neben Hausmannskost auch sehr gute Fische aus der Region anbietet.

Wer einen kleinen Ausflug zu Fuß machen will, kann zu den beiden kleineren Seen, die dem Grundlsee vorgelagert sind spazieren - der Toplitzsee und Kammersee (dieser ist aber nur mit den Auflugszillen über den Toplitzsee erreichbar).

Besonders schön ist der Spätherbst, wenn die umliegenden Wälder in den schönsten Farben leuchten und sich im klaren Wasser widerspiegeln, oder wenn das Grau der Nebelbänke mystische Stimmungen zaubert, bis die wärmende Herbstsonne sie auflöst und den Blick auf die vielleicht bereits angezuckerten Berggipfel freigibt.