24.-26.06.2016 MOLDAU von Krumau bis Borsov

Bei wunderschönem Sommerwetter starteten wir 24.06. eine Naturfreunde-Tour auf der Moldau. Startpunkt war das Kemp Vltavan am Stadtrand von Krumau. Die Moldau hatte diesmal mehr Wasser als sonst üblich um diese Jahreszeit, was aber der Befahrung entgegenkam, da man im Sommer eher aufpassen muss, dass man nicht aufsitzt, als dass es zu viel Wasser währe. Im Zentrum von Krumau hielten wir für eine gemütliche Mittagspause, ehe es weiterging bis zu unserem Tagesendziel in Zlata Koruna.

Obwohl noch keine Ferienzeit ist, war der Campingplatz gut gefüllt. Zum Abendessen gingen wir in den nahegelegenen Ort und entdeckten auch eine neue urige Ausschank mit offenem Kamin / Grill zum gemütlichen Abendausklang. Am nächsten Tag ging die Fahrt weiter bis zum Campingplatz Divci Kamen der nach der gleichnamigen Burgruine gleich oberhalb benannt ist.

Einige nutzten die Zeit am Nachmittag um die Burg zu besichtigen, ehe eine Sturm und Gewitterfront hereinzog.

Am Morgen war der Spuk wieder vorbei und wir suchten unsere Ausrüstung zusammen, die der nächtliche Sturm etwas verstreut hatte. So konnten wir bei trockenem und nicht mehr ganz so heißem Wetter unsere letzte Etappe bis Borsov fahren, wo wir die Boote zurückgaben und mit einem Bus von Ingetour an unseren Ausgangspunkt in Krumau zurück gefahren wurden.